Pressemitteilung zur Bundestagswahl 2021

Die Bürgerbewegung für Fortschritt und Wandel wird in Baden-Württemberg zur Bundestagswahl antreten und außerdem in mehreren Wahlkreisen in Pforzheim und im Stuttgarter Raum Direktkandidaten aufstellen. Das hat der Bundesvorstand auf seiner Sitzung am Dienstag beschlossen. „Wir wollen rausgehen und die Menschen mobilisieren, denn das Land braucht Fortschritt und Wandel“, sagt Uwe Hück, der die Kampagne als Spitzenkandidat auf der Landesliste anführen soll.


„Den Aufbau der neuen Bürgerbewegung in den anderen Bundesländern betreiben wir energisch weiter“, sagt der Bundesvorsitzende Sebastian Haase, der insoweit die Federführung übernommen hat. Für einen bundeweiten Antritt zur Bundestagswahl war es aber nach seiner Einschätzung noch „zu früh“, vor allem weil die Kontaktbeschränkungen das erschwert haben und noch einige Zeit erschweren werden. „Wir brauchen den persönlichen Kontakt zu den Menschen“, sagt Uwe Hück, der in Präsenzveranstaltungen auch so bald wie möglich die erforderlichen Unterschriften für die Bundestagswahl sammeln will.

Die Wahlkampfleitung wird Christoph Mährlein übernehmen, der auch programmatisch die Beiträge in den lebhaften Themenforen der Partei zusammenführen wird. In einem Rundschreiben an die rund 200 Parteimitglieder hatten die drei Vorsitzenden der Partei außerdem eine Neugestaltung der Homepage für die Kampagne angekündigt.